Jugendkulturfestival Basel 2019

1. PLATTFORM

Das biennal stattfindende Jugendkulturfestival Basel (JKF) bietet als Plattform professionelle Strukturen für Darbietungen junger Kulturschaffender aus der Region Basel, der Nordwestschweiz und dem angrenzenden Ausland. Das JKF fördert die Eigeninitiative der Auftretenden und bildet die bunte Vielfalt ihres kulturellen Schaffens ab.

2. SICHTBARKEIT

Das Festival findet im Stadtzentrum statt, bindet die gesamte Region Basel ein und strahlt darüber hinaus. Es bündelt und fördert das kreative und kulturelle Wirken der Jugend, schafft Öffentlichkeit und wird so zum Begegnungsraum für ein breites und diverses Publikum.

3. DIALOG

Über die Festivaltage hinaus leistet der Verein Neues JKF wichtige Medien- und Vernetzungsarbeit und setzt sich als Ansprechpartner und Vermittler für Anliegen der Jugendkultur ein.

4. ORGANISATIONSFORM

Das JKF organisiert sich partizipativ. Ein junges Team ist für die strategische und programmatische Ausrichtung des Festivals verantwortlich. Gleichzeitig bietet es Jugendlichen in verschiedenen Bereichen die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und eigene Ideen umzusetzen. So schafft das JKF diverse Lernfelder zur Aneignung von Kompetenzen und einen Rahmen für Selbstwirksamkeitserfahrungen jeglicher Art.

5. NACHHALTIGKEIT

Das JKF handelt ökologisch, gesellschaftlich, kulturell und ökonomisch nachhaltig.

Shakinah am JFK in Basel 2019